• fruehlingskonzert.jpg
  • Fussballjungs.jpg
  • krimidinner.jpg
  • Schnee.jpg
  • Titel_RSW.jpg

Anmeldungen

Anmeldeverfahren für die 5. Klassen zum Schuljahr 2021/2022 

Die Anmeldungen für den 5. Jahrgang stehen kurz bevor. Wir gehen momentan davon aus, dass eine persönliche Anmeldung in der Schule stattfinden kann. Das Anmeldeverfahren kann sich aufgrund der Corona-Pandemie jedoch wie im Vorjahr verändern. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen zwei Möglichkeiten an:

  1. Sie können sich die Anmeldeunterlagen über unsere Homepage realschule.wallenhorst.org herunterladen und diese per Mail oder Post ausgefüllt an uns zurückschicken.
  2. Sie können Ihr Kind an den offiziellen Anmeldetagen 18.05. und 19.05.2021 direkt in der Schule anmelden.

Zum Ablauf, wenn Sie die online-Anmeldung wählen:

1. Schritt

Laden Sie das Anmeldeformular herunter (Falls Sie keine Möglichkeit haben, das Formular herunterzuladen, so rufen Sie bitte im Sekretariat unter 05407-860530 an):

2. Schritt

Die folgenden Unterlagen benötigen wir von Ihnen für die verbindliche Anmeldung zurück:

  • ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular
  • Kopie des letzten Zeugnisses

Bitte senden Sie die Unterlagen an:

  • Per E-Mail an rswallenhorst(at)gmx.de
  • Auf dem Postweg an Realschule Wallenhorst, Maria-Montessori-Str. 1, 49134 Wallenhorst
  • Per Einwurf in den Postkasten beim Haupteingang der Realschule

3. Schritt

Sie erhalten alle weiteren wichtigen Unterlagen von uns per Mail oder auf dem Postweg.

4. Schritt

Geben Sie alle weiteren Unterlagen spätestens bis Ende Juni an uns zurück.

 

Corona - aktuell

Update: Freitag, 05.03.2021

Mitteilung des Kultusministeriums vom 04.03.2021 und des Landkreises vom 12.02.2021

Das Niedersächsische Kultusministerium hat am Donnerstag, 04.03.2021 bekannt gegeben, in welcher Form die Jahrgänge bis zu den Osterferien in die Schule zurückkommen sollen.

Die wichtigsten Regelungen in Kürze:

  • Die Jahrgänge 5-7 kehren am 15. März zurück in die Schule.
  • Die Jahrgänge 8 und 9 kehren am 22. März zurück in die Schule.
  • Bis zu den Osterferien findet der Unterricht im Wechselmodel, also in den Gruppen A und B statt. In Kürze wird hier der Plan einzusehen sein, an welchen Tagen/Wochen die jeweiligen Gruppen in der Schule sind. Vorgabe: Alle Schüler*innen sollen vor den Ferien in der Schule gewesen sein.
  • Sollte sich die Infektionslage bis dahin verschlechtern (über 100) kann es auch durchaus sein, dass der Präsenzunterricht verschoben wird. 
  • Alle Schüler*innen tragen ihre Mund-Nase-Bedeckung ("Alltagsmaske") auch am Sitzplatz während des Unterrichts. Wir haben für die Schüler*innen medizinische Masken vorrätig, die wir bei Bedarf ausgeben.
  • Ab dem 08.03.2021 ist es nicht mehr möglich, dass Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen können. Davon ausgenommen sind Schüler*innen der Risikogruppe.
  • Die Schüler*innen erhalten beim Lernen zu Hause die Aufgaben über das Aufgabenmodul unseres IServ. Wir stellen die Aufgaben jeweils nach dem Stundenplan der Klassen ein. Die Ergebnisse aller Tagesaufgaben müssen bis 14:00 Uhr abgegeben werden.
  • Die Schüler*innen des Jahrgangs 10 stehen vor ihren Abschlüssen. Aus diesem Grund sind die Schüler*innen des 10. Jahrgangs bereits seit dem 25.01.2021 im Wechselmodell nach folgendem Ablauf in der Schule:

Nur für Jahrgang 10!

  • Für den Unterricht der 10. Klassen bleibt der aktuelle Stundenplan erhalten. Die Profil- und Wahlpfllichtkurse werden durchgeführt.
  • Der Sportunterricht in den Hallen darf aufgrund einer Verfügung des Landkreises aktuell nicht durchgeführt werden.
  • Für die Jahrgänge 5 und 6 haben wir eine Notbetreuung von 8:00 – 13:00 Uhr eingerichtet. Sie können ihr Kind dafür anmelden, wenn Sie zu einer „systemrelevanten Gruppe“ gehören. Bitte melden Sie sich vorab telefonisch unter 05407-860530 in der Schule und füllen das unten abgelegte Antragsformular aus.
  • Falls Ihr Kind zuhause keinen Computer zum Berabeiten der Aufgaben haben sollte, melden Sie sich bitte in der Schule. Wir haben Notebooks, die wir in diesen Fällen verleihen können. Dazu muss ein Leihvertrag abgeschlossen werden.
  • Der Ganztag entfällt mindestens bis zu den Osterferien.
  • Nach der 35. Allgemeinverfügung des Landkreises gilt mindestens bis zum 07.03.2021 oder bis zu einem Inzidenzwert unter 50:
    1. Auf dem gesamten Schulgelände muss eine Mund-Nasen-Maske getragen werden.
    2. In der Pause auf dem Außengelände darf bei Wahrung des Abstandsgebots die Maske abgesetzt werden.
    3. Im Klassenraum darf die Maske nur dann abgesetzt werden, wenn gelüftet wird und der feste Sitzplatz eingenommen ist.
    4. Der Sportunterricht darf nicht durchgeführt werden.

    Die Schüler*innen sollen mindestens zwei Masken zur Schule mitbringen, damit nach einiger Zeit gewechselt werden kann. Klassenweise werden Maskenpausen unter strikter Einhaltung der Hygieneregeln auf dem Schulhof durchgeführt. 

  • Leider müssen bis zu den Osterferien alle schulisch angesetzten Veranstaltungen entfallen. Das betrifft die Klassenfahrten, Informationsabende, Konferenzen, berufsorientierende Maßnahmen und weiterhin den Tanzkurs der Tanzschule Hull. Auch die Projekttage und der Tag der offenen Tür können nicht stattfinden.

Die folgenden Dokumente können Sie herunterladen:

 

Rezertifizierung MINT-Schule Niedersachsen

Verbleib im Exzellenz Netzwerk

Die Realschule Wallenhorst hat es erneut geschafft: Nach erfolgreicher Rezertifizierung bleibt sie Teil des Exzellenz-Netzwerks „MINT-Schule Niedersachsen“. Dieses wurde vor acht Jahren von der VME-Stiftung Osnabrück-Emsland, der Stiftung NiedersachsenMetall und der NORDMETALL-Stiftung und unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Kultusministeriums ins Leben gerufen, um überdurchschnittliche Bildungsansätze im MINT-Bereich zu würdigen.

Stefan Engelshove, Kuratoriumsvorsitzender der VME-Stiftung Osnabrück-Emsland und Vice President Oil & Gas Deutschland / Betriebsleitung Siemens Energy Osnabrück (rechts) hat Schulleiter Stefan Schmidt (links) das neue Schulschild „MINT-Schule-Niedersachen – Realschule Wallenhorst 2020-2023“ im Nachgang der erfolgreichen Rezertifizierung überreicht. Foto: VME-Stiftung Osnabrück-Emsland

Damit ist sie eine von insgesamt nur 18 Schulen der Sekundarstufe I in Niedersachsen, die diesen Titel tragen dürfen. Durch die erfolgreiche Rezertifizierung kann die Realschule Wallenhorst weiter an den halbjährlich stattfindenden Netzwerktreffen profitieren, die den Austausch fördern und den Anstoß für neue Projekte liefern. „Es bringt für uns einen deutlichen Mehrwert, sich mit den anderen MINT-Schulen auszutauschen. Wir haben in den vier Jahren unserer Mitgliedschaft unser MINT-Profil ausgebaut und konnten auch den anderen MINT-Schulen neue Impulse geben. Es ist ein Austausch auf Augenhöhe, den wir sehr schätzen“, so Stefan Schmidt, Schulleiter der Realschule Wallenhorst.

Die Realschule Wallenhorst ist seit 2016 dabei. Nach vier Jahren stand nun die Bewerbung für eine Rezertifizierung auf dem Programm, in deren Folge die Schule von einer Fachjury auch vor Ort beurteilt wurde. Und das mit Erfolg: Die besondere Stärke der Realschule ist die Verzahnung der MINT-Fächer, aber auch das nachhaltige regionale Netzwerk der Schule. So gibt es beispielsweise für die Grundschulen in der Umgebung sog. Schnuppertage. Die Realschülerinnen und -schüler schlüpfen dann in die Rolle der „Lehrenden“ und werden so in ihrer Handlungssicherheit gestärkt. Die Schüler bereiten u.a. MINT-Experimente vor und führen diese mit Grundschülern durch. „Dass Grundschüler durch Realschüler für MINT-Experimente begeistert werden, ist großartig. Genauso sollte es sein, dass das MINT-Interesse vom Kindergarten über alle Schulformen hinweg von den Großen an die Kleinen weitergegeben wird“, hebt Stefan Engelshove, Kuratoriumsvorsitzender der VME-Stiftung Osnabrück-Emsland und Vice President Oil & Gas Deutschland / Betriebs-leitung Siemens Energy Osnabrück hervor.

Alle zwei Jahre werden neue und rezertifizierte Schulen im Rahmen einer Aufnahmefeier vorgestellt, gewürdigt und vom Kultusminister im Netzwerk begrüßt. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die für Ende Mai terminierte Aufnahmefeier abgesagt werden. Sie wird nachgeholt, sobald ein neuer Termin feststeht. In der Zwischenzeit hat auch die Realschule Wallenhorst vorab das Schild „MINT-Schule-Niedersachen – Realschule Wallenhorst 2020-2023“ in kleiner Runde überreicht bekommen. Mit dabei waren neben Schmidt und Engelshove außerdem Markus Holznagel, Fachbeauftragter MINT der Realschule Wallenhorst, Karsten Mühlmeier, Schulfachlicher Dezernent der Niedersächsischen Landesschulbehörde – Regionalabteilung Osnabrück und Christina Suthe, Bildungsreferentin der VME-Stiftung Osnabrück-Emsland und Projektkoordinatorin MINT-Schule Niedersachsen. So kann die Realschule schon jetzt ihre Auszeichnung sichtbar machen.

V. Ge./pm, Foto: VME-Stiftung Osnabrück-Emsland

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung in der oberen Menüleiste.