Menschenkicker

Wallenhorster Realschule gewinnt Menschenkicker-EM

Wallenhorst. „Wir haben gewonnen? Echt jetzt?“ Die Überraschung ist riesig, als die 10b der Realschule Wallenhorst erfährt, dass in ihrer Klasse der beste Entwurf für eine EM-Zeitungsanzeige entstanden ist. Damit hat die Klasse ein Gewinnspiel der Osnabrücker Zeitung gewonnen und darf eine Menschenkicker- EM an ihrer Schule ausrichten.

Die Klasse hat keine Ahnung, dass Christina Strößner vom NOZ-Event-Marketing ihnen gleich sagen wird, dass sie den ersten Preis gemacht hat. Angekündigt war lediglich ein kleiner Bericht über eine Klasse, die an dem Gewinnspiel teilgenommen hatte. Gefordert war eine Zeitungsanzeige für die kommende Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Ob komplett am PC entworfen oder mit geschickten Strichen gezeichnet, war egal, die Anzeige sollte sich um die EM drehen, die restliche Gestaltung stand den Teams frei.

Viele tolle Einsendungen

„Wir haben viele tolle Einsendungen bekommen“, setzt Christina Strößner an, „die Entwürfe kamen aus dem ganzen Verbreitungsgebiet der NOZ-Medien, von der Stadt Osnabrück bis Papenburg.“ Da hören die Wallenhorster Schüler noch höflich interessiert zu. Als sie dann aber sagt: „Der beste kam von euch, ihr seid die Gewinner und könnt das Menschen-Kicker-Turnier ausrichten“, jubeln die Schüler laut und ausgelassen.

Europa in den Farben Frankreichs

Die Klasse verdankt den Sieg zwei künstlerisch begabten Mitschülerinnen. Emilie Nein und Malin Luczak hatten die Idee, Europa in den Farben Frankreichs einzufärben. Dazwischen erscheint Frankreich selbst wie ein Fußball und darum herum sammeln sich Strichmännchen. In nur zwei Stunden war das Bild fertig. „Wir wollten Europa und Frankreich hervorheben und dass Fußball die Menschen zusammenbringt.“ Emilie und Malin sind gern kreativ, beide wollen später etwas mit Kunst machen, Malin zum Beispiel besucht nach den Ferien die Fachoberschule für Design am Westerberg. Nur mit Fußball haben die beiden eigentlich nicht so viel am Hut. „Wir können ja beim Menschkicker-Turnier Cheerleader sein“, sind die 16-Jährigen sich einig.

Die Besten: Die 10b der Realschule Wallenhorst hat den NOZ-Ideenwettbewerb zur EM gewonnen. Der Preis: ein Menschenkicker-Turnier. Foto: Hermann Pentermann

 

Entwurf ist handgemacht

„Das wird ein lustiger Vormittag“, verspricht Christina Strößner. Der Beitrag aus Wallenhorst ist Sieger, weil er zum einen sehr schön ist und weil zum anderen viel selbst gemacht wurde. „Es ist ein Unterschied, ob jemand etwas ausschließlich am Computer zusammenstellt oder fast alles selbst zeichnet.“ Am Dienstag, 14. Juni, kommt der Bulli mit den Utensilien für den Menschenkicker bei der Schule vorbei und bringt auch eine Beschallungsanlage mit. Der Termin ist gut gewählt. „An diesem Tag verabschieden sich eigentlich die zehnten Klassen von der Schule, das ist ein tolles Abschiedsgeschenk“, sagt Emilie. Die ganze Schule kann mitmachen.

Entstanden im Mathe-Unterricht

Das Plakat ist übrigens gar nicht in einer Kunststunde entworfen worden, sondern im Mathe-Unterricht von Christina Kapitza. „Die Abschlussarbeit war gerade vorbei, wir hatten Zeit für etwas Abwechslung“, erklärt die Lehrerin. „Das war eine spontane Aktion.“ Was wieder mal zeigt, dass Spontanität sich absolut lohnen kann.

Quelle: NOZ vom 29.05.2016

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung in der oberen Menüleiste.
Ok