Spendenübergabe

Foto: Der Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Johannes Hartig (r.) und JürgenWuttke, Leiter der Sparkassen-Marktdirektion Belm-Wallenhorst, überreichten den Förderscheck an Schüler der Realschule Wallenmhorst. (Lintel-Foto)

Osnabrück (jel) – Gute Nachrichten für 75 Schulen aus Stadt und Land Osnabrück: Sie werden von der Sparkasse Osnabrück mit Beträgen zwischen 400 und 2000 Euro für Projekte aus dem Bereich „Wirtschaftserziehung“ gefördert. Für diesen Förderschwerpunkt ist dieses Jahr das Geld aus dem Zweckertrag der Lotterie „Sparen+Gewinnen“ der Sparkasse Osnabrück bestimmt. Nachdem in den Vorjahren Projekte und Vorhaben aus dem Bereich „Gesundheitsvorsorge“ und aus dem „MINT“-Fächerkanon (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) aus der auch als „PS-Sparen“ bekannten Lotterie gefördert wurden, schüttet die Spar kasse diesmal insgesamt 55 000 Euro für Wirt schaftserziehung an die Schulen aus. Die Förderzwecke, die meist jährlich wechseln, werden vom Pädagogischen Beirat des Finanzinstituts empfohlen, einem Gremium, dem Lehrer und Rektoren aus der Region angehören. Johannes Hartig, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Osnabrück, überreichte jetzt an der Realschule Wallenhorst einen Scheck über die Gesamtsumme an Schüler aus der 9. Jahrgangsstufe, die sich zuletzt in einer berufsorientierten Profilwoche mit Fragen nach der Wahl eines Arbeitsplatzes beschäftigt hatten, wobei auch wirtschaftsnahe Themen eine Rolle spielten. Hartig wies darauf hin, dass Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge von der Eröffnung des ersten eigenen Kontos bis zur Altersvorsorge eine wichtige Rolle spielt. Es sei sehr wichtig, dass junge Leute sich mit wirtschaftlichen Zusammenhängen auskennen, damit sie als Verb raucher die richtigen Entscheidungen treffen. „Wir glauben, dass Wirtschaftserziehung ein ganz wichtiges Thema ist, dass in den Lehrplänen vielleicht noch nicht genug Berücksichtigung findet“, sagte Hartig. Die 75 Schulen, die jetzt gefördert werden, haben sich mit Projekten von der Gründung von Schülerfirmen bis zur Anschaffung von Euro-Geld für Demonstrationszwecke bei der Sparkasse beworben. Hartig zeigte sich überzeugt, dass die Schulförderung „gut investiertes Geld“ ist. Die Sparkasse habe in den vergangenen 25 Jahren fast 1,5 Mio. Euro aus dem PS-Sparen für Schulprojekte ausgeschüttet.

Quelle: ON am Sonntag, 22.03.2015

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung in der oberen Menüleiste.
Ok