Spende Let's MINT

Sparkassen-Spende für Schulprojekte in Wallenhorst

Wallenhorst, 16. April 2013 / Warmer Spendenregen für die Schulen in Wallenhorst, Rulle und Lechtingen: Sechs Bildungseinrichtungen, darunter vier Grundschulen, eine Realschule und eine Hauptschule, haben jetzt von der Sparkasse Osnabrück insgesamt 3.500 Euro für die Anschaffung von Unterrichtsmaterial sowie die Durchführung von Projekten im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich erhalten. Das Geld stammt aus dem Ertrag der Lotterie "Sparen und Gewinnen" der Sparkasse Osnabrück, mit dem das Finanzinstitut wie im Vorjahr Schulvorhaben im Fächerkanon Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) fördert. Insgesamt vergibt das Finanzinstitut einen Reinertrag von 60.000 Euro an die Schulen im Geschäftsgebiet. Rund 90 Schulen erhalten Fördermittel zwischen 500 und 1.600 Euro. Das Geld wird gestaffelt nach Schulformen vergeben.

"Die Vielzahl der eingereichten Anträge zeigt den hohen Stellenwert unseres Förderschwerpunkts", sagte bei der Scheckübergabe Jürgen Wuttke, der Leiter der Sparkassen-Marktdirektion Wallenhorst-Belm. Wie er weiter deutlich machte, ist es der Wunsch des Finanzinstitutes, die MINT-Fächer besser greifbar zu machen und bei den Schülern Interesse an mathematischen Fragestellungen und naturwissenschaftlichen Phänomenen zu wecken. "In einer modernen Industrie-, Dienstleistungs- und Wissenschaftsgesellschaft kann nicht auf eine mathematisch-naturwissenschaftliche Grundbildung als Teil der Allgemeinbildung verzichtet werden", meinte Wuttke.

Die Fördermittel gingen an die Johannisschule Wallenhorst, die St. Bernhard-Schule Rulle, die Grundschule Lechtingen, die Katharina-Schule Wallenhorst, die Alexanderschule Wallenhorst und die Realschule Wallenhorst. Die Schulen setzen das Geld für ganz unterschiedliche Zwecke ein: So hat die Johannisschule eine Mathewerkstatt gegründet, die mit den Mitteln ausgebaut werden soll. An der St. Bernhard-Schule werden Waagen und Gewichte zur Verdeutlichung von Maßeinheiten gekauft. An der Grundschule Lechtingen wird in Fischer-Technik investiert. Die Alexanderschule Wallenhorst kauft Fördermaterialien für den Matheunterricht. Und an der  Realschule werden Mind-Storms-Roboter von Lego angeschafft, mit denen die Schüler programmieren lernen können.

Die Schulleiter wiesen bei der Scheckübergabe darauf hin, dass die Förderung eine wichtige Unterstützung für die Schulen bedeutet. Aus eigenen Mitteln hätten sie die Lernmittel nicht anschaffen oder die neu aufgesetzten Projekte nicht durchführen können, da die Etats der Schulen für den Kauf von Unterrichtsmaterial und die Durchführung von besonderen Lernvorhaben nur sehr gering seien.

(Veröffentlicht im Bürger-Echo)

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung in der oberen Menüleiste.
Ok