Berichte 2011-2012

Fahrradprüfung

12.07.2012

Auch dieses Jahr durften einige unserer Schülerlotsinnen an der Fahrradprüfung in der Katharinaschule als Helfer zur Seite stehen. Sie standen an den Brennpunkten des Fahrradparcours und notierten fleißig das Verhalten der Grundschüler.

Viel Lob seitens der Organisatorin, Frau Hampel (GS), bestätigten wieder einmal, dass eine erfolgreiche Zusammenarbeit über die Schulen hinaus möglich ist.

Auf den Fotos zu erkennen: Julia zusammen mit Kyra an einem Standpunkt  und auf dem anderen Foto alle 7 Lotsinnen (8c) bei der Vorbesprechung mit den anderen Helfern:

Kyra, Julia, Celina, Jil-Tracy, Greta, Ayleen und Dana.

Alle sieben Schülerinnen hatten vor der Schule bereits ihren normalen Schülerlotsendienst erledigt und anschließend eine Politikarbeit zu schreiben. Das nenne ich Einsatz!!!!!

Ein ganz dickes Lob und vielen herzlichen Dank an euch auch im Namen der Schulleitung.

 


Schülerlotsen

05.07.2012

Am 05.07.2012 fand das diesjährige traditionelle Pizzaessen in der Katharina-Grundschule statt. Wieder einmal hatten die Grundschule als maßgebliche Nutznießer der Schülerlotsen und Herr Bockstiegel von der Verkehrswacht zum Essen als kleines Dankeschön an die unermüdlichen Schülerlotsen eingeladen. Die große Anzahl der Teilnehmer bestärkte alle in der Annahme, dass das Projekt Schülerlotsen durchaus, trotz der Mühen im Regen und Schnee oder in der Hitze, ein lohnendes Projekt ist.

In diesem Sinne „weiter so und frisch ans Werk“.

S. Altrogge (Koordinatorin)

 


Schülerlotsenausbildung an der RSW

29.06.2012

Am 29.06.2012 fand die Ausbildung der neuen Schülerlotsen für das kommende Schuljahr 2012/2013 statt. Insgesamt hatten sich 19 Schülerinnen und Schüler aus Klasse 7 und 8 für die Ausbildung durch den Polizisten Herrn Klenke angemeldet. Alle konnten an diesem Vormittag einen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung entgegennehmen. Unsere NEUEN werden nach den Sommerferien in den neuen Plan mit eingearbeitet.

Ich wünsche allen Beteiligten viel Freude und gutes Gelingen.

S. Altrogge (Koordinatorin)


English Theatre

10.05.2012

Still alive: the true story of the dinosaurs. Alle Jahre wieder - letztes Jahr waren die Großen dran (Vampire in der Turnhalle), dieses Mal die Kleineren an unserer Schule.

Für die Klassen 6 und 7 fanden an diesem Mittwoch (25.04.2012) die Dinosaurier Einzug in unsere Gymnastikhalle. Es stellte sich die Frage: Leben sie noch oder nicht? In einer durch Dinosaurierpuppen unterstützten und einer gestik -und mimikintensiven Darbietung des Schauspielers Reiner Anding vom Sandkorn Theater Berlin konnte in der Ein-Mann-Show schließlich jeder Schüler hinterher behaupten, er habe etwas verstanden. Sicher nicht jedes Wort, soweit waren sich die Schüler einig, aber das Gros der Story war verständlich und sehr anschaulich dargestellt. Insbesondere die Nebeneffekte im Sound brachten die Schülerinnen und Schüler hinterher dazu viele neugierige Fragen an Herrn Anding zu stellen. Ob es schwer sei als Schauspieler, wie viel so eine Ausrüstung kostet, wie der Krach erzeugt worden ist und vieles mehr. Einige Schüler schafften es sogar auf Englisch zu fragen, was Reiner Anding dann veranlasste auch in Englisch zu antworten.

Die fantastische Organisation durch die 10c und die tatkräftige Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer hat dazu beigetragen, dass dieser Vormittag mit einer außerordentlichen Englischstunde zum Spaß am Unterricht beitragen konnte. Gerne wieder!

 


Konfliktlotsenausbildung

08.05.2012

Pizza, Pasta und Kartoffelsalat: Ausbildung von Konfliktlotsen an der RSW.

Seit September 2004 gibt es die Ausbildung zum Streitschlichter an der Realschule Wallenhorst. Mal saßen wir morgens und/oder am Nachmittag in der Schule, mal ging es für einige Tage in die Jugendherberge am Dümmer oder wir trafen uns im Haus Maria Frieden. Bei der ersten Ausbildung 2004 nahmen 18 Schüler/Innen an einer Arbeitsgemeinschaft teil, um sich zu Streitschlichtern ausbilden zu lassen. Mittlerweile haben wir die Streitschlichterausbildung erweitert: Nun ist es eine Konfliktlotsenausbildung.

In diesem Schuljahr 2011/2012 hat es weitere organisatorische Änderungen gegeben:  

  • Diesmal haben wir zwei Schülergruppen mit 13 bzw. 15 Schüler/Innen der 8. und 9. Klassen ausgebildet.
  • Nicht zwei, sondern drei Lehrkräfte haben die Schüler/Innen angeleitet und unterstützt.
  • In diesem Schulhalbjahr hat die Ausbildung im Gemeindehaus der Andreasgemeinde in Hollage stattgefunden.
  • Die Eltern haben alle (!!) Teilnehmer/Innen mit leckerem Mittagessen versorgt.

Vielen Dank sagen wir den Eltern, der Küsterin Frau Langemeyer, dem Diakon Udo Ferle und Pastor Meyer ten-Thoren von der Andreasgemeinde.

Zudem gilt ein großes Dankeschön der Bürgerstiftung Wallenhorst, die dieses Projekt erneut großzügig unterstützte. So konnten wir erneut tagsüber Räumlichkeiten und Verpflegung im Haus Maria Frieden buchen. Im Verlauf dieser Ausbildung erweitern die Schüler ihre sozialen Kompetenzen, um ihre Fähigkeit zur eigenverantwortlichen und konstruktiven Konflikt-bewältigung zu stärken. Sie beschäftigen sich u. a. mit der Analyse von Konflikten, lernen Formen der nonverbalen Kommunikation kennen und üben sich im aktiven Zuhören und in der Achtsamkeit gegenüber den Bedürfnissen und Gefühlen anderer. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Ausbildung, die für die Schüler ca. 7 Tagesseminare umfasst, ist die Einübung von Schlichtungsgesprächen. Mitschüler/Innen im Schlichtungsgespräch als unparteiische und verschwiegene Vermittler zu unterstützen, eine einvernehmliche Lösung zu finden, mit der beide Seiten zufrieden sind, das ist vor allem das Ziel eines Streitschlichter-Projektes.

Mit den Zeugnissen erhalten erfolgreich ausgebildete Konfliktlotsen ein Zertifikat, mit dem ihre Teilnahme an der Ausbildung bescheinigt wird. Dieses kann unter Umständen ihren beruflichen Werdegang fördern, wenn sie es bei einer späteren Bewerbung um einen Ausbildungsplatz einreichen.

 


 

Getränkeautomat

24.04.2012

Endlich! Der Getränkeautomat ist da!

Ja, nun ist es soweit: Die Realschule Wallenhorst ist nach zwei Jahren harten Kampfes um eine schulinterne Sensation reicher: den Getränkeautomaten in der Aula, an dem man, nach der Investition von 50 Cent, eines von 16 Heiß- und Kaltgetränken erwerben kann!

Schon lange traten Schülerinnen und Schüler an uns heran und wünschten sich einen Getränkeautomaten an unserer Schule. Obwohl sie die Möglichkeit haben, an unserem Kiosk Getränke zu kaufen, sehnten sie sich nach einer größeren Auswahl und vor allem nach Heißgetränken.

Der Schülervertretung war dieser Wunsch natürlich Befehl und sie machten sich auf die Suche nach geeigneten Anbietern. Diese Suche gestaltete sich schwieriger als erwartet, da bestimmte Auflagen erfüllt werden mussten. Nach intensiver Recherche konnten wir den passenden Anbieter finden, und mit einem ausgearbeiteten Konzept und einem breiten Angebot konnten wir dann auch die Lehrer und Eltern zu einem mehrheitlichen Abstimmungsergebnis für den Automaten bewegen! Nun musste nur noch das Getränkeangebot unter den Schülerinnen und Schüler abgefragt und ein geeigneter Platz in der Aula gefunden werden.

Seit zwei Tagen ist der Automat in Betrieb -und was sollen wir sagen: Die Schlange davor ist lang!

Für uns als SV bleibt zu hoffen, dass die leeren Becher in den dafür vorgesehenen Behältern landen!

 

Die SV der RSW


 

Verkehrserziehung

21.04.2012

"Achtung Auto" oder "Wie lange dauert es bis ein Auto steht?"

Der ADAC konnte in diesem Jahr die 5. und 6. Klassen mit der Aktion „Achtung Auto“ begeistern– und das trotz des wechselhaften Wetters: Graupelschauer und Sonne zusammen mit eisiger Kälte mitten im April.

Am 16. und 18.04.2012 führte Herr Kreye aus Bremen trotz aller widrigen Wetterkapriolen die Schülerinnen und Schüler souverän durch das Programm der Gelben Engel!

Durch Experimente und ein wenig action konnte der Moderator den Schülerinnen und Schülern die Problematiken des Autobremsverhaltens eindrucksvoll näher bringen. Völlig aus der Fassung gebracht mussten einige Schüler der 5. Klassen feststellen, dass sie unter normalen Umständen (also ohne ihr Hütchendummy) schon längst unter dem Auto gelegen hätten. Alles in allem eine gelungene Aktion, für die sich die Schule an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei allen Mitstreitern bedankt.

 


Sportturnier

28.03.2012

Am Mittwoch, den 28.03.12 fand das alljährliche Osterturnier der RSW statt. In diesem Bericht beziehe ich mich nur auf das Duell der 7. Klassen im Fußball.

Bei den Jungen siegte die 7b auf Platz 1.

Den zweiten Platz belegte die 7a, trotz langem Elfmeterschießens zwischen den Klassen 7a und 7b.

Als dritter kam die 7c aufs Podest.
Die starken Spieler wie Marcel Oelrich (7b) oder "Freddy" (Frederik) (7a) haben sich in den Spielen viel Mühe gegeben, aber auch einige Gelegenheiten verschenkt.

Bei den Mädchen war es ähnlich. Die 7c wurde erste, die 7b folgte auf Platz 2.
Trotz Unverständnisses der Entscheidung in der 7b  durch "angebliche" Fehlentscheidungen des Schiedsrichters waren Platz 1 und 2 erst unklar. Da es nicht mehr zu einem Elfmeterschießen kam, siegte die 7c auf Platz 1, gefolgt von der 7b.

Das Schlusslicht des Fußballturniers der 7. Klassen im Fußball der Mädchen 2012 machte die 7a.

Im Anschluss an dieses Turnier ging es um Handball der 8. Klassen.

Autor: Tom Kaiser (7b)

 


Schülerplenum

17.02.2012

Heute fand in guter Tradition das Schülerplenum an der RSW statt. Hierzu werden die Jahrgänge in zwei Gruppen aufgeteilt (5-7 und 8-10). Zu jedem Plenum ist eine Jahrgangsstufe gehalten Programmpunkte aus dem Unterricht zusammenzustellen, um diese anschließend im Plenum vorzustellen. Heute waren in der 3. Stunde die 7. Klassen dran.

Es wurden aus dem Deutschunterricht, passend zu der momentanen Lektüre, mehrere Szenen in Form von Rollenspielen und Pantomimen vorgestellt. Eine 7. Klasse las ein Märchen vor mit einem von einer Schülerin selbst ausgedachten Ende.

Zu allererst aber war dieses Schülerplenum heute noch etwas ganz Besonderes, weil der neue Schulleiter, Herr Schmidt,  sich den Klassen 5-7 präsentiert hat.

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung in der oberen Menüleiste.
Ok