Mobilität

Ausbildung der Verkehrslotsen wird von der Polizei unterstützt

Nach den Sommerferien haben 24 neue Verkehrshelfer erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen. Damit ist die Realschule Wallenhorst in Bezug auf die Anzahl der ehrenamtlich tätigen Schüler erfreulicherweise wieder richtig gut aufgestellt. Mobilitätskoordinatorin Silke Altrogge ist sehr stolz auf diesen Zulauf, zeigt es doch einmal mehr, wie groß und wichtig das Engagement über die Schulstunden hinaus ist.

Voller Tatendrang warten zu Beginn des neuen Schuljahres die neu ausgebildeten Verkehrshelfer auf ihren Einsatz. Doch bald nach Dienstbeginn erhält ihr Enthusiasmus einen Dämpfer: Immer wieder kommt es zu brenzligen Verkehrssituationen insbesondere an der Ecke Boerskamp/Maria-Montessori-Str., an dem 4 Verkehrshelfer jeden Morgen ihren Dienst verrichten.

Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Radfahrer, Kradfahrer und Autofahrer) verhalten sich mitunter verkehrs- und vereinzelt sogar lebensgefährdend. Einzelne Autofahrer ignorieren die auf der Straße stehenden Verkehrshelfer und fahren einfach zwischen ihnen hindurch oder um sie herum. Machtlos und verängstigt stehen die Schülerinnen und Schüler gerade zu Beginn ihrer Tätigkeit solchen Situationen gegenüber.

Laut Straßenverkehrsordnung sollen auch Fahrradfahrer, die die Straße insbesondere bei einem Zebrastreifen überqueren, das Rad schieben! Vielfach ist das nicht der Fall. Und zum wiederholten Male ist auch eine sehr ungeduldige Autofahrerin durch die Lotsen hindurch gefahren in der Eile ihr Kind zur Schule bringen zu wollen; eine traurige Bilanz! Schließlich sorgen hier ebenfalls Schüler für die Sicherheit vor allem der jüngeren Mitschüler. Da stellt sich schon die Frage, ob es nicht selbstverständlich sein sollte, wenn Kinder anderen Menschen die sichere Überquerung der Straßen ermöglichen, dass alle anderen Verkehrsteilnehmer auf diese Rücksicht nehmen und sich an die Straßenverkehrsordnung halten und Vorbild sind?

Aufgrund dieser Erfahrungen unterstützte uns die Polizei in der Woche vom 30.08. bis 02.09.16 aktiv und zog mehrere Autofahrer aus dem Verkehr, um ihnen ihr fehlerhaftes Verhalten vor Augen zu führen.

So möchten wir auf diesem Wege eine B I T T E aller Verkehrshelfer loswerden. Im Sinne der Gemeinschaft: haltet euch / halten Sie sich an die Verkehrsregeln; das kann Leben retten! Nicht nur die Schülerinnen und Schüler der RSW werden es Ihnen / euch danken!

Autorin: S.Altrogge (Mobilitätskoordinatorin)

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung in der oberen Menüleiste.
Ok