Auftakt Generationenwerkstatt

ERFAHRUNGEN IN BERUFSWELT

Generationen-Werkstatt zum ersten Mal mit der Firma Purplan und der Realschule Wallenhorst

Zum ersten Mal startet die Realschule Wallenhorst bei der Wallenhorster Firma Purplan GmbH das Projekt „Generationen-Werkstatt“ der Ursachenstiftung Osnabrück. Drei Schüler und eine Schülerin der Realschule dürfen in den Betrieb schnuppern und die Arbeit beispielhaft an einem konkreten Projekt kennenlernen.

Auftakt zur ersten Generationen-Werkstatt. Vier Schüler der Realschule Wallenhorst wollen in den kommenden Wochen unter Anleitung von Un-Ruheständler Hubert Moorkamp Gartenlaternen bauen. Beim ersten Zusammentreffen fachsimpelten Schüler und Betreuer über die Baupläne. Bild (vl): Hubert Moorkamp, Marvin Lee Unland, Marius Kubsch, Yannik Diessars (nicht auf dem Bild Rebecca Krabben), Foto: https://www.facebook.com/generationenwerkstatt

Beim Auftakt der Generationen-Werkstatt in Wallenhorst haben sich die Projektteilnehmer und ihre Betriebe zum ersten Mal getroffen. Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft arbeiten die vier Jugendlichen der Realschule Wallenhorst dann jeweils einen Nachmittag der Woche bis Dezember 2017 an einem konkreten Projekt. Dieses wird von einem aktiven Mitarbeiter und einem Ruheständler der Firma begleitet.

Das Projekt der Ursachenstiftung Osnabrück ist eine generationenübergreifende Aktion, die das Interesse an Handwerksberufen wecken soll, und Schülern frühzeitig die Chance gibt, sich mit ihrer beruflichen Zukunft zu beschäftigen.

Bei der Auftaktveranstaltung in der Firma Purplan wurden das Projekt und der Betrieb vorgestellt und der erste Kontakt zwischen den Schülern und dem Betreuer Hubert Moorkamp hergestellt. Auch Firmeninhaber Andreas Sandmann, der Schulleiter der Realschule Wallenhorst Stefan Schmidt, der Fachbereichsleiter Hannes Kamp und der Vorstand der Ursachenstiftung Johannes Rahe waren zum Start des Projektes gekommen. „Die Jugendlichen erhalten ein Tandem an Erfahrungen, das ist ein tolles, vorrausschauendes Projekt“, sagte er in einer kurzen Rede.

Die Jugendlichen möchten eine große Gartenlaterne herstellen. Die fertige Laterne wird nach Abschluss des Projektes in der Realschule Wallenhorst an die Schule übergeben. Auf dieser Veranstaltung präsentieren die teilnehmenden Jugendlichen nicht nur das fertige Werkstück, sondern auch die einzelnen Fertigungsschritte.

Autor: St. Schmidt

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung in der oberen Menüleiste.
Ok