• fruehlingskonzert.jpg
  • Fussballjungs.jpg
  • krimidinner.jpg
  • Schnee.jpg
  • Titel_RSW.jpg

Fankreichaustausch

Harmonische Beziehungen

Französische Schüler besuchen Realschule Wallenhorst

Die Schülerinnen und Schüler tragen sich im Beisein von Bürgermeister Otto Steinkamp ins Goldene Buch der Gemeinde Wallenhorst ein.

 

21 Schülerinnen und Schüler des Collège du Pévèle im nordfranzösischen Orchies sind zurzeit mit ihren Lehrerinnen Caroline Sippl-Couque und Kathy Garçon zu Gast an der Realschule Wallenhorst. Gemeinsam mit den deutschen Jugendlichen aus den Jahrgängen 7 bis 9 empfing Bürgermeister Otto Steinkamp sie am Dienstag (20. November) im Sitzungssaal des Rathauses.

„Ich finde es wichtig, dass es einen partnerschaftlichen Austausch zwischen Städten und Gemeinden gibt“, sagte Steinkamp, als er den Gästen Wallenhorst mitsamt der europäischen Partnergemeinden vorstellte. „Es freut mich aber auch sehr, dass die Schulen in Wallenhorst einen Austausch mit anderen Schulen außerhalb unserer Partnerstädte pflegen.“ Er glaube, nur über das gegenseitige Kennenlernen könne man auch Verständnis für unterschiedliche Positionen der einzelnen EU-Staaten aufbringen. Der französische Präsident habe am Volkstrauertag in seiner Rede im Deutschen Bundestag die gemeinsamen europäischen Ziele verdeutlicht, erklärte Steinkamp. Neben den Hauptthemen Frieden und Freiheit würden aber auch die Handelsbeziehungen und der Klimaschutz zunehmend an Bedeutung gewinnen. Daran solle man auch in Zukunft vertrauensvoll zusammen arbeiten. Das heiße jedoch nicht, dass die Staaten nicht eigenständig bleiben sollten, „sonst wäre künftig Europa Fußballweltmeister und nicht Frankreich oder Deutschland.“

Programm für anderthalb Wochen

Bereits seit Donnerstag seien die Gäste aus Orchies in Wallenhorst, erläuterte Frieda Wöstmann und zeigte sich begeistert vom Zusammenspiel der deutschen und französischen Jugendlichen. „Es ist eine sehr harmonische Gruppe“, so die Realschullehrerin, die mit ihrer Kollegin Uta Lanfer ein attraktives Programm zusammengestellt hat. Die Programmpunkte reichen von der Teilnahme am Unterricht und Zeit in den Familien über Workshops im Museum Industriekultur, einem Ausflug nach Hamburg mit Besuch des Miniaturwunderlandes, des Chocoversums und der Elbphilharmonie, einem Tanzkurs mit Michael Hull, einer Rallye durch Wallenhorst und einem Sport- und Spielnachmittag bis zu einer Stadtführung in Osnabrück mit der Städtebotschafterin aus Angers.

Seit drei Jahren in Kontakt

Der Austausch finde dieses Jahr zum zweiten Mal statt, erklärte Wöstmann. Die Beziehungen zum Collège du Pévèle seien 2015 entstanden und über Briefkontakte langsam gestartet. 2016 habe dann der erste Austausch stattgefunden. Die Jugendlichen aus Orchies seien noch bis Freitag in Wallenhorst, so Wöstmann. „Der Gegenbesuch in Frankreich findet dann im März 2019 statt.“

Quelle: www.wallenhorst.de

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung in der oberen Menüleiste.
Ok