• fruehlingskonzert.jpg
  • Fussballjungs.jpg
  • krimidinner.jpg
  • Schnee.jpg
  • Titel_RSW.jpg

Anmeldungen 5. Klassen für 2017/2018

Die Termine zur Anmeldung für die fünften Klassen an unserer Realschule sind am ...

 

Mittwoch, 26.04.17

und

Donnerstag, 27.04.17

 

 

von 14.00 - 18.00 Uhr

 

von 8.00 - 12.00 Uhr
und
von 14.00 - 17.00 Uhr

 

 

Weitere Termine können selbstverständlich in Absprache vereinbart werden.


Bitte bringen Sie zur Anmeldung das aktuelle Halbjahreszeugnis im Original und nach Möglichkeit das Beratungsprotokoll der Grundschule mit.

 

Exkursion MINT

Der WPK MINT schöpft Papier im Industriemuseum

Früher konnte man nur sehr aufwendig aus der Papyruspflanze oder aus Tierhäuten (Pergament) Papier herstellen. Oder man gebrauchte z. B. Schreibtafeln aus Bienenwachs. Später gelang es, aus Lumpen den Rohstoff für die Papierherstellung zu gewinnen. Wann das war und wie das gelang, erfuhren die 22 Schülerinnen und Schüler des WPK MINT-Kurses „Umwelt“ vormittags am 13. März 2017 im Industriemuseum Osnabrück.

Neben Informationen zur Geschichte der Papiermacherei probierten alle vor allem die Herstellung von Papier aus Cellulosefasern aus. Es wurde ausgiebig selbst geschöpft und Farben in das Papier eingearbeitet. Bevor die Papiere zum Trocknen ausgelegt wurden, mussten sich mindestens drei Schülerinnen oder Schüler an den Hebel der Papierpresse hängen, damit diese das überschüssige Wasser herausdrückt.

Die Ergebnisse bzw. das selbst hergestellte Papier präsentiert der WPK MINT am 31. März zum Tag der offenen Tür.

Dazu wird es eine kleine Ausstellung zum Thema „Papier und Papier-Recycling“ geben.

Denn das haben alle Schüler in den vergangenen Stunden bereits festgestellt: Unser jährlicher Papierverbrauch ist sehr hoch, so dass der sparsame Umgang mit Papier, Recycling sowie der Gebrauch von Altpapier von großer Bedeutung sind.

Lesenacht

Übernachtung in der Bücherei

Pizza, Handy-Schnitzeljagd und viele Lieblingsbücher

Die Bücherei-AG überlegt Aktionen selber und hatte sich zu Beginn des neuen Halbjahres vorgenommen, einiges nur für das Team zu planen. So stand der Wunsch, in der Schule an einem Freitag zu übernachten, ganz vorne an.

Am 10. März 2017 wurden dann ab 18 Uhr Schlafsäcke, Isomatten und sogar Feldbetten in der Bücherei aufgebaut. Nachdem sich alle mit Pizza und Frucht-Cocktails gestärkt hatten, war es bereits dunkel und es wurde schnell gemütlich. Im schummrigen Leselicht stellten sich die Schüler des Bücherei-Teams gegenseitig ihre Lieblingsbücher vor. Einige wurden sofort untereinander getauscht.

Und dann ging es endlich mit Hilfe von nur einer Taschenlampe und einem Handy, aber einer Menge Knicklichtern auf Schnitzeljagd im fast stockfinsteren Gebäude. Lara und Lili hatten die „Jagd“ vorbereitet und schickten die anderen per Fotos auf den Handys quer durch die nächtliche Schule. Orte oder Gegenstände mussten gefunden werden, sie verbargen dann jeweils Buchstaben, die ein langes Lösungswort ergaben:

D – E – E- C – S – N - S – K – K- O – E – T – C – T – R – S – E        

Welches wohl?

Zum Einschlafen gab es den Film „Hüter der Erinnerung“. Das Buch dazu wurde gerade für die Bücherei angeschafft.

Abendessen, Mitternachtswaffeln und das Frühstück am nächsten Morgen wurden immer von allen vor- und zubereitet. Das hat Spaß gemacht, aber auch eine Menge Zeit in Anspruch genommen. Für eine nächste Übernachtung steht somit fest: Das Lesen muss noch mehr im Vordergrund stehen - eine klassische Lesenacht, bei der sich alle stundenlang mit Büchern in den Schlafsäcken verkriechen können.

Als nächste Aktion fährt das Bücherei-Team aber zunächst im Mai nach Osnabrück zur Stadtbibliothek.